Ja zur Lobby für Mädchen

Beitrags-ID Vorschlagsnummer Haushaltsbereich Bewerten Pro Neutral Contra Meine Bewertung Kommentare Acceptance DenialSortiericon Beitragsdatum Thema Alle Begriffe Typ Stadtbezirk

Vorschlag Nr. 302 von Gast am 26.10.2011 - 09:40 Uhr

Kategorie: Kinder und Jugend

Ja zur Lobby für Mädchen

Kategorie: Kinder und Jugend
Stadtbezirk: Ehrenfeld
Ausgabevorschlag

Liebe Mitglieder des Rates,
Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist in unserer Gesellschaft leider nach wie vor an der Tagesordnung. Häufig fehlen den Opfern Hilfsangebote und Ansprechpartnerinnen, die sie dabei unterstützen, aus ihrer Notlage herauszukommen und sie im weiteren Verlauf beratend zu begleiten.Sehr oft müssen sie lange warten, um einen ersten Termin zu erhalten, da die Mitarbeiterinnen an die Grenze ihrer Kapazität und Belastbarkeit gekommen sind. Umso wichtiger ist daher die finanzielle Unterstützung der Arbeit der Beratungsstelle Lobby für Mädchen, um eben die vielen Beratungsanfragen der jungen Mädchen und Frauen überhaupt bewältigen zu können.
Die Folgen von Gewalt sind nun ja bekanntermaßen sehr weitreichend, neben fatalen Folgen für Schul- und Berufsausbildung und einer u.a. möglichen Arbeitsunfähigkeit des Opfers aufgrund physischer und psychischer Probleme entstehen weitere soziale und finanzielle Problemfelder, die häufig nur mit noch viel größeren finanziellen Mitteln aufzufangen und einzudämmen sind.
Von daher kommt dieser und anderen Beratungsstellen eine große Bedeutung zu und ist absolut unterstützenswert!
Das Erheben eines Obulus bei öffentlichen Veranstaltungen oder ein gewisser Anteil von Eintrittspreisen könnte hier bei der Finanzierung und Sicherung der Beratungsstelle ganz bestimmt schon helfen.
Mit freundlichen Grüßen
H.Afflerbach-Hintzen

Bewertungen und Kommentare sind nicht mehr möglich.
FeedbackAnzahl
Kommentare 11
Pro 115
Contra 23
Kommentar Nr. 1

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

1
Kommentarlabel: 
Hinweis der Moderation

Liebe/r Gast,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Nur die am besten bewerteten Vorschläge werden nach Beendigung der Auswertungsphase in die politische Beratung gegeben (Details zum Verfahren können Sie hier nachlesen: https://buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2012/inhalt/haeufige-fragen-0). Ihr Vorschlag liegt in ähnlicher Form bereits mehrfach vor: 269, 266, 263, 261, 237. Daher ist es zielführender, jene Vorschläge zu unterstützten anstatt ähnliche mehrfach einzustellen.
Bitte nutzen auch Sie dafür unsere Kommentarfunktion sowie die Möglichkeit, die Vorschläge mit "Pro" und "Contra" zu bewerten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Beste Grüße,

Moderation KK

Kommentar Nr. 2

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

2

Das ist bereits der x-te Vorschlag zu diesem Thema. Was soll das bringen?
Es geht hier sicherlich um ein ehrenwertes Anliegen, aber mit einer solchen unnötigen Flutung dieser Plattform verspielt man sich Sympathien.

Kommentar Nr. 3

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

3

Um die Stimmen zu bündeln und einen Erfolg für die LOBBY FÜR MÄDCHEN zu sichern, bitte den Vorschlag 237 mit Pro-Stimmen unterstützen!

Kommentar Nr. 4

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

4

Irgendwie drängt sich mir der Verdacht auf, dass hier FrauenInnen / MädchInnen-Interessensverbände sich im besonderem Maße tummeln. Jedenfalls habe ich auf Anhieb 8-10 Postings gefunden, die irgendwas mit "Lobby für Mädchen/Frauen" zu tun haben.

Was mich erschreckt ist die Gleichgültigkeit von Gewalt gegen Männer / Jungs.

Wieso eine extra Lobby nur für Mädchen ???

Gewalt sollte immer geächtet werden, egal wen es trifft. Und jedes Opfer, egal ob männlich oder weiblich sollte auf Hilfsangebote zugreifen können !!!

Kommentar Nr. 5

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

5

Die Beratungsstelle heißt nun mal 'Lobby für Mädchen'.

Ich glaube auch nicht, dass den Beratern die Gewalt gegen Männer/Jungs gleichgültig ist. Dafür gibt es ja auch Beratungsstellen, die sich hier auf der Plattform scheinbar nicht so engagieren.

Davon abgesehen ist die Gewalt gegen Mädchen/Frauen um ein vielfaches höher als die gegen Männer/Jungs.

Kommentar Nr. 6

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

6

Huh, da scheint henrietta, weil sie auch mal was für Jungen schreibt in ein Wespennest gestochen zu haben...

Also mal ehrlich, Beratrungsstellen für Jungen/Männer sind im Vergleich zu der Vielzahl der Beratungs- und Anlaufstellen für Mädchen/Frauen hoffnungslos unterrepräsentiert. Das können Sie doch nicht gleichsetzen !

Und das die Gewalt gegen Mädchen/Frauen höher ist als die gegen Jungen/Männer ist schlichtweg nicht wahr. Vielleicht ist das Ihre persönliche Erfahrung, dann ist das schlimm genug.
Jedenfalls ist es Gesamtgesellschaftlich nicht wahr. Da sollten Sie sich besser informieren.

Kommentar Nr. 9

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

9

Von mir ein klares contra.

Nicht etwa weil der Verein an sich keine Existenzberechtigung hätte, sondern weil die Argumentation auf Unwahrheit basiert.

Jungen und Männer sind der gleichen- oder höherer Gewalt ausgesetzt. Gerade im familiären Bereich sind Jungen in wesentlich höherem Maße Opfer von Gewalt. Wer das verleugnet, sollte sich vieleicht mal die aktuellen Studien von Straus oder Döge zu Gemüte führen.

Menschen die dieses Problem ansprechen, werden dafür gewöhnlich dafür mißachtet oder sogar beschimpft. Es ist daher kein Wunder, dass sich niemand so recht zu engagieren traut. Man muß sich schon fast entschuldigen wenn man mal was für Jungs (und Männer) einfordert.

Daher meine Hochachtung an die die sich trauen eine "Lobby für Jungs" einzufordern.

Meine Empfehlung: seien Sie so empathisch zu Jungs wie zu Mädchen. Weibliche Opferideologien helfen nicht weiter.

Kommentar Nr. 7

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

7

@ henrietta

Da der Verein Lobby für Mädchen e.V. zusammen mit dem Frauen-Notruf in Neuehrenfeld ist, kenne ich diesen Verein auch durch diverse Veranstaltungen. Ich finde, dass dieser Verein eine wirklich wichtige, das heißt notwendige Arbeit leistet.

Leider wird in diesem Bereich sehr stark gekürzt. Vielleicht sind hier einige von denen, die hier Vorschläge machen einfach sehr engagiert.

Freundliche Grüße, Monika Kreusel

Kommentar Nr. 8

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

8

Mein Pro haben Sie, Frau Afflerbach-Hintzen :)

Liebe Grüße, Monika Kreusel

Kommentar Nr. 10

Re: Ja zur Lobby für Mädchen

10

Bitte beachten:
Dasselbe Anliegen wird in ca zwölf Anträgen vertreten - wer hier mit "pro" gestimmt hat, sollte es unbedingt AUCH für Vorschlag Nr. 237 tun, damit die Stimmen nicht durch Streuung verloren gehen!

Zur Ablehnung des Antrags:
Wenn ich mich für den Schutz von vergewaltigten Mädchen einsetze, kann ich mich durchaus auch für den Schutz von Jungen, von Flüchtlingen, von Folteropfern, von gequälten Tieren und vielen weiteren einsetzen.
Warum soll das eine das andere ausschließen?
Was die Fakten betrifft, so hilft tatsächlich eine gründliche Information. Wer sagt, dass männliche Personen niemals Opfer sein können? Aber es ist nun einmal so, dass in unserer Gesellschaft Frauen öfter Opfer von Gewalt und Vergewaltigung sind, s. zB Tabelle 8 hier:
http://www.bundesjustizamt.de/nn_2103268/DE/Themen/Buergerdienste/Justizstatistik/Strafrechtspflege/Strafrechtspflege__Deutschland__de,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Strafrechtspflege_Deutschland_de.pdf