Kommentare

eine gute Idee

das hört sich gut an nur befürchte ich, das nicht alle Bürger einen Internetanschluss haben werden.

Wahlpräsentation muss bleiben, aber günstiger

Die Idee, dass die Stadt die Wahlen zeigt, präsentiert und analysiert ist eine wichtige Aufgabe. vielleicht kann man nur einfach die Kosten etwas senken? also eine Art Light-version anbieten

Verzicht auf Wahlpräsentation bei Bundestagswahl und Europawahl

Dort gehen nur wenige Bürger hin und wenn, dann sind das Parteimitglieder, die auch zu deren Wahlpartys Zutritt haben.

Du musst betrachten, dass die

Du musst betrachten, dass die Parteien alle eigene Wahlpartys organisieren, die immer stark besucht sind, wobei auch die "Wahlparty der Bürger" auch stark besucht wird.

Wahlpartys sollen die Parteien zahlen!

Das Reicht doch.

es gibt sehr viele Medien wo

es gibt sehr viele Medien wo man sich die Ergebnisse ansehen kann, da muss das Rathaus nicht auch noch eine Präsentation machen das ist nicht nötig

Verzicht auf Wahlpräsentation bei Bundestagswahl und Europawahl

Parteiensache!
Kann gerne im Rathaus stattfinden, aber Finanzierung über die teilnehmenden Parteien.

Der Bundes- und Europa

Der Bundes- und Europa-Gedanke sollten auch auf kommunaler Ebene gefeiert werden - evtl. mit direkter Kostenbeteiligung der Bürger und Bürgerinnen (Eintritt).

Al

Da die Wahbeteiligung sowieso gering ist, können interessierte Bürger dies zusammen schauen.

Geld an anderer Stelle besser einsetzen

Das Geld kann an anderer Stelle besser eingesetzt werden, z.B. im sozialen Bereich oder zur Verbesserung des oft desolaten Stadtbilds

Seiten

Kontakt

Ihre Ansprechpartner/innen bei der Kämmerei der Stadt Köln

Haushaltsinfos

Auf einen Blick: Erläuterungen und
Grafiken zum Thema Haushalt

Bürgerhaushalt.de

Deutschlandweite Informations- und Diskussionsplattform

Aktuelle Neuigkeiten

Neue Informationen zum Bürgerhaushalt