106
Vorschlag 106 von aussieman, 18. November - 19:07

Nachtschaltung für Ampeln

Viele Ampeln, an denen nachts kaum Verkehr fließt, könnten nachts abgeschaltet werden. Dadurch würden Strom, Leuchtmittel und Wartungsaufwand gespart werden und die Nerven von Verkehrsteilnehmern, die als einzige an einer roten Ampel stehen in der Nacht geschont werden.

  • Sparvorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

Auch gut wegen Einsparung von

Benzin und Lärm- und Abgasbelästigung.

Das Abschalten sollte ein

Das Abschalten sollte ein gelbes Dauerblinklicht in alle Richtungen der Lichtzeichenanlage bewirken, damit sich nähernde Autofahrer die betreffende Kreuzung mit gebotener Vorsicht überfahren. Dadurch würde die Lärm-und Abgasbelastung zurückgehen und eine Treibstoffersparnis bewirkt.

Blinklicht

Auch das gelbe Dauerlicht sollt gespart werden, dann wird auch wieder der StVO gerecht gefahren. §1

Bitte bleiben Sie sachlich.

Bitte bleiben Sie sachlich. LZA werden deshalb an Kreuzungen eingerichtet, weil dort Unfallschwerpukte existieren oder zu erwarten sind. Deshalb würde das Dauerblinklicht notwendig sein, um die Warnung weiter aufrecht zu erhalten und um die Kreuzung kenntlich zu machen, damit sie mit gemäßigter Geschwindigkeit überfahren werden kann. Zudem ist das vorgegeben, damit nicht dauernd jemand eine "defekte" oder ausgefallene LZA an die Polizei meldet.
mfg
Schweitzer
KFZ-Sachverständigenbüro
Bewertung und Unfallrekonstruktion

Gelbblinken

Das Gelbblinken geschieht jedoch nur in der Nebenrichtung. Die Hauptrichtung (Vorfahrtsrichtung) bleibt dunkel (siehe RiLSA 2010).

Schuss kann nach hinten losgehen

Ich unterstütze den Vorschlag generell, jede Ampelanlage lässt sich aber nachts nicht abschalten.
Verweise an dieser Stelle an Illegale Auto- und Motorradrennen.
Erlebe jetzt schon wie einige Schwachmaten nachts die B8 im Stadtteil Porz lautstark von einer roten Ampel zur nächsten zur Formel 1 Strecke machen.

Ein Beispiel

Ein Beispiel: die Brühler Straße, zwischen Markstraße und Raderberggürtel. Zwei Ampeln, die nachts um 4 oder 5 oft rot sind. Dabei sind da z.T. noch nicht einmal Straßen, die queren.