125
Vorschlag 125 von Thomaskoeln1, 19. November - 9:21

LED Strassenbeleuchtung

Seit Einführung von LED in die Beleuchtungstechnik hat sich mittlerweile so viel positives getan. Deshalb will ich vorschlagen die Strassenbeleuchtung von Natriumdampf und Röhre auf LED umrüsten. Erstmal Investition da ja die Leuchtköpfe getauscht werden müssen, aber dann Einsparung durch Stromeinsparung. Des weiteren werden Tiere geschützt.

  • Sparvorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

siehe meinen Vorschlag Nr. 240

ich habe mich in änlicher weise für Mühlheim mit dem Vorschlag 240 geäusert:
https://buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2015/buergervorschlaege/240

Bereits großflächig im Einsatz in USA

Das hatte ich schon letztes Mal vorgeschlagen, aber da fand das kaum Resonanz.

Mittlerweile haben viele große und kleine Städte in den USA auf LED umgestellt, darunter Los Angeles, und die Erfahrungen sind durchweg positiv.

Los Angeles geht mittlerweile von 63% Stromersparnis aus, geschätzt waren 40% zu Beginn des Programmes. Insgesamt spart die Stadt so 9,5 Millionen Dollar jährlich.

Warmlicht statt Kaltlicht

Aber bitte nur Warmlicht-LED´s

Ich unterstütze den Vorschlag, aber dann nur Warmlicht-LED´s ( mit einer Farbtemperatur < 3000K ) darüber wirken die Lampen eiskalt und ungemütlich.
Man sollte noch einen Schritt weiter gehen, wohne (leider) in Flughafennähe (= "Lichtverschmutzung")
hier könnte man die Helligkeit der Strassenbeleuchtung locker halbieren.
Das Einsparpotential ist immens.

zu H. Krämer

Lichtfarbe 840 (ca.4000 k) ist eine Annehmbare Farbe... nicht zu warm oder kalt.
Es gibt Städte die eine sogenannte Dimmschaltung haben und nur dann hoch fahren wenn jemand die Strasse lang fährt oder geht. Dies würde ich dann aber auch nicht auf Hauptstr. sondern nur in Wohnsiedlungen, Gewerbegebieten und Wohnstrassen.