154
Vorschlag 154 von Gast, 19. November - 13:50

Vergabe von Bewohnerparkausweisen an in solchen Gebieten arbeitende Menschen

In den diversen Anwohnerparkgebieten im Stadtgebiet finden dort arbeitende Menschen keine Parkmöglichkeit. Gebührenpflichtiges Parken ist teilweise nicht möglich, da die Arbeitszeit die erlaubte Parkdauer überschreitet. Dadurch bleibt Parkraum ungenutzt und andere Flächen, außerhalb der Anwohnergebiete, werden zugeparkt.

Vorschlag: Parkberechtigungen auch an in diesen Gebieten arbeitende Personen zu einem erhöhten Entgelt ausgeben.

  • Sparvorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

den Vorschlag fände ich ok,

den Vorschlag fände ich ok, wenn diese Ausweise an Pendler von Ausserhalb gehen. Ansonsten ist in Köln eigentich alles gut mit der KVB zu erreichen

ÖPNV

In Anbetracht des gut ausgebauten ÖPNV halte ich diesen Vorschlag für kontraproduktiv.
Anwohnerparkausweise gibt es derzeit nur in Gegenden, die sehr gut mit dem ÖPNV erreichbar sind. Hier Arbeitende benötigen also gar kein Auto, um die Arbeitsstätte zu erreichen.

Siehe auch mein Vorschlag,

Siehe auch mein Vorschlag, ließe sich kombinieren:

https://buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2015/buergervorschlaege/390