245
Vorschlag 245 von Gast, 20. November - 15:25

Lärmschutzwand am Militärring in Longerich

Der Verkehr auf dem Militärring und im Kölner Norden im Stadtteil Longerich belastet die Anwohner durch erhebliche Lärmbelästigungen, die bei den Anwohnern zu Gesundheitsschäden führen können. Jeder Bürger kann sich auf der Lärmkarte NRWs ein Bild von der Lärmbelastung am Militärring machen, wenn man die Adresse eingibt.
http://www.umgebungslaerm-kartierung.nrw.de/

Ich schlage daher vor eine Lärmschutzwand für die Bewohner zu errichten und würde mich über Ihre Unterstützung freuen.

  • Ausgabevorschlag
  • Nippes

Hinweis der Verwaltung

Bei diesem Vorschlag wurden 2 schriftlich eingereichte Pro-Stimmen durch die Redaktion eingegeben.

Kommentare

Tempolimit

könnte dies nicht sehr viel günstiger auch mit einem Tempolimit erreicht werden? Wie schnell darf denn dann gefahren werden?

In einer Stadt, in der es an

In einer Stadt, in der es an vielen Stellen ein Tempolimit gibt, finde ich es wichtig, dass es eine Umgehnungsstraße wie den Militärring gibt, bei dem auch 70 kmh gefahren werden darf. Man sollte nur die Anwohner, die dirket an dieser Straße wohnen vor dem Lärm schützen. Ob ein Tempolimit überhaupt geeignet ist um den Lärm entsprechend zu reduzieren, kann ich nicht beurteilen.

Lärmschutzwand am Militärring in Longerich

auch ich fahre häufiger dort lang. Den Unmut der Anwohner kann ich gut verstehen. Also bitte liebe Bezirksvertreter und Stadträte für Longerich, schafft Abhilfe.

Müllverbrennung,

Müllverbrennung, Containerterminal, Autobahnumgehung (weil permanenter Stau auf der A1)
es wird immer schlimmer ! Flüsterasphalt oder Lärmschutzwand ist sicher angebracht.
Die Lärmkarte der Stadt zeigt hier auch dringenden Handlungsbedarf an.