486
Vorschlag 486 von Gast, 26. November - 14:57

24STUNDEN TAG UND NACHT-TANZ zum sozialen AUSTOBEN

TANZ UND MUSIK statt GEWALT, DIEBSTAHL

usw. für alle Wasser frei. Es geht hier

um kennen lernen in MULTIKULTIVIERTELN Kölns

wie z.B. Köln - Kalk , da stehen so viele

GROß-GEBÄUDE leer. Vielleicht spendet

jemand wie z.B. Kaufhof die NUTZUNG! Aber

das ist wohl Zukunftsmusik, da ich be-

fürchte, dass der Stadt-Staat nicht

wirklich Frieden durch solche sozialen

Angebote schaffen will/kann!

Ein Sozialreformer, tanzen und toben statt

Frust und Langeweile , vielmehr

kreative Auswege schaffen!

Viele REICHE könnten sich für so ein

Zukunftsprojekt zusammenschließen, die

ggfs. gar nicht wissen, dass die

Vernünftigen seit Hart4 keine Gastronomie-

ausgaben zahlen können, damit man im

Privathaushalt und Kindern versorgt

ist!

P.S.:

Das genannte Gebäude bietet 2 Etagen und

ein solches LEERGEBÄUDE finden sie auch

in Köln - Porz. Da könnten sogar die

Etagen unterschiedlich genutzt werden,

statt mit Verkauf = FREIZEITGESTALTUNG

für die, die nicht mit dem "goldenen

Löffel-GEBORENDEN ! Eine solche

Freizeitbelebung könnte Menschenleben

zum POSITIVEN belegen und motivieren!

Tanzport oben in der Etage und Gesellig-

keit als Ausgleich zum grauen Alltag, der

noch Benachteiligten und im Erdgeschoß

Tische für Gesellschaftsspiele, Tischtennis-Platten, Bastellabschnitt,
Fußballwand mit eingestanzten Durch-
schußlöchern und im ganzen Haus meckert
niemand über mitgebrachte Getränke!

Ach ja, die Welt könnte wir, die für
das gerechte - wie ich es nenne - Mischvolk sind, bei Umsetzung der
Steuergelder für wirklich gute soziale
Projekte...

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

übrigens

PERMANENTES SCHREIBEN IN GROSSBUCHSTABEN wird im Internet als BRÜLLEN angesehen ;-)