537
Vorschlag 537 von Gast, 27. November - 10:50

Bolzplatz im FortXII Stammheim/Flittard

In Köln-Stammheim gibt es das s.g. Fort XII und dort einen alten Fußballplatz, auf dem früher der TuS Stammheim gespielt hat. Dieser Platz wird immer noch von vielen Hobbyfußballern (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) zum Bolzen genutzt, obwohl außer gelegentlichem Rasenmähen keine Pflege mehr erfolgt. Die 2 alten, baufälligen Tore spielen dabei keine Rolle mehr, weil i.d.R. quer gespielt wird. Die Gruppen markieren ihre Tore mit Taschen oder Ästen oder sowas.
Mein Vorschlag wäre folgender: es werden quer zum ehem. Fußballfeld je 2 kleine, witterungsfeste, Stahltore montiert. Also 4 Stück, sodass 2 Kleinfelder entstehen. Entsprechende Markierungen sind m.E. nicht notwendig. Die alten „Originaltore“ werden demontiert.
Ich möchte noch anmerken, dass das Fort mit seiner militärischen Geschichte im Bewusstsein der Stammheimer und Flittarder Bevölkerung m.E. nach keine besondere Rolle spielt. Das zu ev. Bedenken seitens der Denkmalsschützer. Fußball wird dort eh dauernd gespielt.

  • Ausgabevorschlag
  • Mülheim

Kommentare

Finde ich eine gute

Finde ich eine gute Initiative !!

Diese Form von Bolzplatz wäre

Diese Form von Bolzplatz wäre der Einzige in Stammheim / Flittard

sehr guter und sinnvoller Vorschlag!

Im Bekanntenkreis nutzen wir mit unseren Kindern gerne diesen Platz um Fußball zu spielen. Wo sonst im Ort ist das denn überhaupt noch möglich?
Die beschriebene Maßnahme wäre eine deutliche Aufwertung des Platzes.
Es ist eh nur noch eine Frage der Zeit, bis die alten, nicht mehr nutzbaren Tore, über dem Boden durchrosten und umfallen. Dann aber bitte nicht auf die Köpfe unserer Kinder!

Gute Idee

Habe selbst als Kind dort gespielt.
Bolzplätze fehlen in Köln-Stammheim