548
Vorschlag 548 von Gast, 27. November - 14:33

Kümmerer / Quartiersmanager einführen

Es sollten Stellen für sog. Stadtteil-Kümmerer oder Quartiersmanager geschaffen werden, die sich um das öffentliche Erscheinungsbild in ihrem Bezirk kümmern: Verdrehte Straßenschilder, schiefe Poller, Kaputte Bänke, wilder Müll etc.. Es ist die Summe dieser Kleinigkeiten, die Köln häufig unattrktiv macht.

Hier sollte sich nicht nur auf die freiwillige Rückmeldung der Kölner Bürger verlassen werden, sondern Stellen geschaffen, die ein permanentes Auge auf solche Dinge werfen und direkten Draht zu den jeweiligen Behörden (Amt für Verkehrstechnik, AWB) haben.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

Kümmerer / Quartiersmanager einführen

heisst das Arbeitsplalzbeschaffung durch das Einstellen von neuen städtischen Mitarbeitern?
Bei den leeren Kassen!
Besser wäre eine bürgernahe Internetseite zu schaffen, die alle derartigen Informationen an die Fachabteilungen verteilt und dem Bürger eine Rückmeldung gibt. Bringt zwar etwas mehr Arbeit für die Stadtverwaltung. Aber "wir Bürger sind es wert", oder?

Quartiersmanager

Unter Quartiersmanager verstehe ich eine Person, die ihr Ohr an der Bürgerschaft eines Quartiers hat, die Stimmen sammelt und moderiert, Kontakt zur Stadtverwaltung pflegt und Bürgerbeteiligungsprozesse initiiert. Das Quartier soll schöner und lebenswerter werden unter Mitwirkung und Verantwortung der Stadt UND der Bürger.