583
Vorschlag 583 von Gast, 28. November - 16:31

Kinderfreundliche und verkehrsberuhigte Longericher Straße an St. Bernard

Kinderfreundliche, verkehrsberuhigte Longericher Str. Wohnumfeld St.Bernhard (Teilstück zwischen „Etzelstrasse“ und „An der Ling“)

Das Viertel um die Katholikentagssiedlung in Longerich sorgt seit längerem wegen des Baus der Gesamtschule und eines mangelnden Verkehrskonzeptes für großen Unmut bei den Anwohnern. Die Longericher Straße wurde und wird beständig als Durchgangsstrasse Richtung Innenstadt und als Zulieferweg für die an der Etzelstrasse ansässigen Gewerbe genutzt, obwohl Fahrbahn und Gehwege in großen Teilen nur sehr schmal und gefährlich für vor allem unsichere Fußgänger (Kinder, alte Menschen) sind. Trotz offizieller Beschränkung sowohl auf Tempo 30 als auch auf Kraftfahrzeuge bis nur 2,5 Tonnen, werden beide Beschränkungen von vielen bereits jetzt nicht beachtet oder nicht wahrgenommen.
Die Anwohner der Longericher Straße und der Seitenstraßen, lokale Einrichtungen wie z.B. der ansässige Kindergarten, die Kleinkindbetreuung „Kleine Racker“ und die Kinder des sonst ruhigen Wohnviertels mit kleinen Spielplätzen dies und jenseits der Longericher Straße sind zunehmend Opfer dieser ungelösten Verkehrssituation, die sich durch steigenden Schulverkehr noch verschlimmern wird.
Gerade in Hinblick auf die in letzter Zeit durch Zuzug stark zunehmende Kinderschaft links und rechts der Longericher Straße wird eine Beruhigung der Verkehrslage gerade auch in unmittelbarer Nähe der Kreuzung an St. Bernhard (Hansenstraße Ecke Longericher Straße) dringlicher.
Dies bedauernswerter Weise trotz der guten Umleitungsmöglichkeiten über die Robert-Perthel-Strasse.

Daher sind folgende Maßnahmen wünschenswert:

1. Erneuerung bzw. verbesserte Kenntlichmachung der bestehenden Beschilderung

2. Sicherheitserhöhende und verkehrsberuhigende Maßnahmen:
a. Fußgängerüberwege an der Kreuzung von St. Bernhard
b. Verbreiterung der Gehwege auf dem Stück zwischen St. Bernhard und Etzelstraße
c. Fahrgassenversätze vor allem zwischen der Kreuzung an St. Bernard und der Einfahrt An der Ling.

3. Konsequente Umleitung des Verkehrsstroms über die Robert-Perthel-Strasse mit entsprechender Beschilderung, v.a. der Einfahrt zur Longericher Str. an der Johannes- Rings-Straße sowie an der Ossietzkystrasse.

4. Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen mit fest installierten Blitzern.

  • Ausgabevorschlag
  • Nippes