182
Vorschlag 182 von Gast, 26. Oktober - 13:14

Elektroautos

Kostenlose Anwohnerparkplätze für Elektroaustos, siehe Amsterdam.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

Kostenloses Parken

Warum kostenloses Parken für private Elektrofahrzeuge? Sinnvoll wäre, wenn Carsharingfahrzeuge kostenlos in Köln parken könnten - egal ob Elektro-, Benzin- oder Dieselmotor. Carsharing spart wertvolle Straßenfläche und sollte daher gefördert werden. Elektromobilität jedoch nicht.

Jein ...

Private Elektroautos sparen zwar keine Straßenfläche, helfen aber, die Luft in unseren Städten sauberer zu machen. Am besten wäre letztendlich vielleicht, wenn nur elektrisch betriebene Carsharing-Fahrzeuge begünstigt würden - aber die gesparte Fläche ist nicht das einzige Argument. (Im übrigen gibt es auch private Autos, die mit mehreren Menschen geteilt werden.)

Private Fahrzeuge

Private Fahrzeuge sollten grundsätzlich nicht gefördert werden. Auch die staatliche Subvention für Elektroautos halte ich für falsch.

Sharing ...

... wie bereits geschrieben: auch private Autos können geteilt werden. Wenn, dann müsste man noch weiter gehen und Individualverkehr generell nicht mehr fördern - also dann auch keine gewerblichen Carsharing-Anbieter, die das ganze ja eigentlich sowieso nur zur Bewerbung ihres sonstigen Produktportfolios machen. Trotzdem: private Elektroautos sind mir lieber als private Dreckschleudern.

Parken ist bereits stark subventioniert

Grundsätzlich halte ich es für eine gute Idee besonders gewünschte Mobilitätsformen zu bevorzugen.

Was das Anwohnerparken angeht, werden die derzeit gesparten 3 EUR / Monat allerdings kaum irgend einen Effekt haben. Dafür wird sich niemand ernsthaft überlegen auf ein Elektroauto umzusteigen.

Damit das etwas bringt, müssten die bestehenden Subventionen für Anwohnerparken abgeschafft werden.

Dann könnte ein solcher Vorschlag tatsächlich eine Wirkung haben. Solange die Subventionen generell bestehen ist es lediglich ein kleines Geschenk an Leute, die ohnehin schon ein Elektroauto haben.

Siehe dazu auch https://buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2016/buergervorschlaege/323

Parkhausbetreiber?

Sagen Sie mal, Sie sind Parkhausbetreiber? Oder warum lese ich nun zum X-ten Male den gleichen Kommentar von Ihnen hier unter verschiedenen Vorschlägen und als eigenen Vorschlag?