21
Vorschlag 21 von Steuerzahlerin1, 24. Oktober - 10:30

Autos mit Verbrennungsmotor aus der Innenstadt verbannen

Die Anwohner in Köln werden täglich gesundheitsschädlicher Luft ausgesetzt (Stickstoff und Feinstaub). Die Innenstadt würde für Besucher und Anwohner sehr aufgwertet, wenn sie weitgehend von stinkenden, lauten Autos befreit würde. Dass Autos nach Belieben in jeden Winkel der Stadt fahren können, ist Denken aus den 60iger Jahren. Autos verschandeln das Stadtbild und verderben die Aufenthaltsqualität durch Lärm, Gestank und als ständige Gefahrenquelle nachhaltig.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

Autos mit Verbrennungsmotor aus der Innenstadt verbannen

Schöne Idee, aber nicht leicht praktikabel. Nachdem die Politik die Entwicklung des E-Mobils verschlafen hat, sind wir in Deutschland durch den Abgasskandal auch noch zusätzlich unter Druck geraten. Die derzeitig in Betrieb befindlichen Fahrzeuge einfach zu verbannen ist kurzfristig unrealistisch. Die Politik muß endlich klare Vorgaben gegenüber der Autoindustrie formulieren und durchsetzen.
Wer soll eigentlich die Versorgung der Innenstadt ermöglichen?
Wovon sollen die Geschäftsleute leben, wenn man die Waren nicht bequem abtransportieren kann?
Wie sollen Handwerker ihren Job machen?
Schafft es der ÖPNV, den zusätzlichen Ansturm zu bewältigen?
Eine Verbannung der Fahrzeuge ist keine Lösung, wir brauchen Individual-Fahrzeuge in der Innenstadt. Man muß das eigentliche Übel an der Wurzel packen.

Oslo, Madrid, Kopenhagen, Paris, London,

Brüssel, Mailand, Dublin u.a. können hier als Vorbild dienen. Man soll jetzt in Köln mit konkreten Planungen beginnen.
Die Gesundheit der Anwohner wurde lange genug nicht wichtig genommen.

Oslo: private Autos sollen bis 2019 aus der Innenstadt verbannt werden.
Dublin will Autos aus großen Teilen der Innenstadt ab 2017 verbannen.
Paris: Ab 2020 soll es ein generelles Verbot von Dieselautos geben, schon jetzt dürfen alte Dreckschleudern nicht mehr in die Innenstadt fahren.
London: Es ist geplant, für Dieselautos eine tägliche 10 Pfund "toxity charge" zu berechnen.
Köln???

Quelle: http://www.citylab.com/cityfixer/2015/10/6-european-cities-with-plans-to-go-car-free/411439/

und:
http://www.businessinsider.de/cities-going-car-free-2016-8?r=US&IR=T#/#oslo-norway-will-implement-its-car-ban-by-2019-1

Das würde einfach die Innenstatd verlagern

Riesige Einkaufszentren in den Nachbargemeinden wäre die Folge.
Tausende von Arbeitsplätzen wären gefährdet.
Umweltschonende Autos sollte eher die Ambition sein. Vielleicht auch ein generelles Tempolimit von 30 Km/h in der Stadt (außer auf wichtigen Verkehrsachsen), dies würde schon sehr viel bewirken.
Individuelle Mobilität ist kaum zu verhindern.
(Die meisten der erwähnten Städte wollen aber nur kleinere Bereiche einschränken und nicht die kompletten Innenstädte)