291
Vorschlag 291 von ankeland, 28. Oktober - 16:26

Spiegel an der Einmündung Röntgenstr. Gürtel

Ein Spiegel der den heranbrausenden Verkehr auf dem Gürtel von der Röntgenstraße einsehbar macht, würde das Unfallrisiko für Autofahrer und Radfahrer erheblich senken. Die nur einspurige Einmündung der Röntgenstraße auf den Gürtel führt dazu, dass der einsehbare Bereich sehr klein ist bei der Einfahrt in den oft sehr schnellen Verkehr des Gürtels(viele Fahrer sind gefühlt schon auf der Autobahn) Zusätzlich muss der Autofahrer die Radfahrspur eigentlich frei lassen, da es schon mal dauern kann bis sich eine Lücke im Verkehr ergibt. Das ist aber nicht möglich, wenn man den herannahenden Verkehr, der von den parkenden Autos verdeckt wird, überhaupt erkennen will. Zusätzlich sind auch Fußgänger aus beiden Richtungen zu beachten. Insgesamt ein hohes Unfallrisiko, dass durch eine bessere Einsicht in den Gürtel über einen gegenüberliegenden Spiegel gemindert werden könnte.

  • Ausgabevorschlag
  • Ehrenfeld

Kommentare

Spiegel an der Einmündung Röntgenstr. Gürtel

Sehr guter Vorschlag! So ein Spiegel fehlt schon laaaaange!

Spiegel an der Einmündung Röntgenstr. Gürtel

Vorschlag ist sehr gut, zusätzlich sollten ebenfalls falsch parkende Fahrzeuge, welche die Sicht behindert abgeschleppt werden.

Spiegel wäre extrem hilfreich

Spiegel wäre extrem hilfreich! Unfallgfahr ist sehr hoch, der Verkehr auf dem Gürtel ist gar nicht einsehbar und bei dem Tempo was dort gefahren wird sehr kritisch.