338
Vorschlag 338 von Sibbi78x, 30. Oktober - 17:04

Einkaufsmöglichkeit Vogelsang

Es ist ein Skandal erster Güte und ein Armutszeugnis für eine Millionenstadt ohnegleichen, dass es in einem ganzen Stadtteil, mit immerhin rund 8.500 Einwohnern, keine Möglichkeit gibt, sich mit Lebensmitteln zu versorgen: Kein Supermarkt, kein Discounter in Laufnähe.
Der nächste Discounter/Supermarkt befindet sich in rund 2km Entfernung (Mitte Vogelsang bis REWE-Markt). Für alte und gebrechliche Menschen nicht zumutbar!
Durch die Abbindung des Stadtteils für den Durchgangsverkehr ist die Ansiedlung von Supermärkten/Discountern nicht lukrativ genug für die großen Ketten. Außerdem ist die Wohnbebauung zu verstreut. Dennoch muss sich kurzfristig etwas an der Situation ändern, da der Ist-Zustand nicht länger hinnehmbar ist.
Vielleicht könnte man das alte EKZ am Goldammerweg umbauen und wenigsten mit einem REWE-City-Markt bestücken.

  • Ausgabevorschlag
  • Ehrenfeld

Kommentare

Es gibt ein Geschäft

Ich finde, dass es ein Supermarkt dem Ort gut tun würde. Aber zum einen ist es fraglich, ob es für einen kommerziell ausgerichteten REWE o.ä. lukrativ ist, zum anderen gibt es den Multishop am Markt, der mit einem simplen Sortiment für mehr als die Grundversorgung sorgt.

Goldammer?

Es gab doch im EKZ am Goldammerweg den Bürgerladen "Goldammer". Da konnte man einkaufen, haben aber zu wenig gemacht, deshalb muss er schließen. Was soll dann ein REWE dort? Da geht doch dann auch niemand hin.

Goldammer?

Wenn ich mich nicht irre hat der Laden "die Goldammer" wieder aufgemacht. soll aber zum Jahresende geschlossen werden. (siehe http://diegoldammer.de/neuigkeiten/ )

Die Goldammer

Ja, das ist richtig. Im Bericht steht ja auch warum die Goldammer schließen muss. Die Umsätze haben nicht gereicht. Ich verstehe nicht, warum hier ein Supermarkt im EKZ Goldammer vorgeschlagen wird, wenn dort einer war, der keinen Umsatz machen konnte. So groß kann der Bedarf nicht sein. Denn die Goldammer hatte alles für den täglichen Bedarf und das auch in Bioqualität.

Versorgung in Vogelsang

Goldammer und Multistore sind die Reaktion auf fehlende Einkaufsmöglichkeiten, wie man sie im Allgemeinen kennt. Der eine Behelfsladen ist bereits gescheitert. Warum? Weil außer reichlich Idialismus dort ein eher mageres Angebot vorherrschte. Wenn der Kunde sich nicht vollständig, seinen Bedürfnissen nach, eindecken kann, muss er in den nächsten großen Markt fahren. Dann kauft er dort auch den Rest ein. So wird das nix mit post "Tante Emma Läden".
Ich bin sicher, dass ein Mrakt - von wem auch immer geführt - mit Vollsortiment durchaus erfolgreich sein kann.
Der Multishop am Markt....naja!

Eigentumsverhältnisse

Okay, dann muss ich leider noch etwas dazu sagen, dann sage ich aber nichts mehr: Das EKZ Goldammer ist in privatem Besitz, bzw. teils im Besitz der GAG. Der Vorschlag des Umbaus zum "Großsupermarkt" ist also hier eigentlich sowieso nicht richtig.

Eigentumsverhältnisse

Hinweis der Redaktion

Nach Auskunft des zuständigen Amtes der Stadt Köln befindet sich das angesprochene Grundstück Goldammer nicht im städtischen Eigentum.