428
Vorschlag 428 von thembrown, 02. November - 10:28

Superblocks nach dem Vorbild Barcelonas schaffen

Die Idee der Superblocks wie es Barcelona umsetzt, ließe sich auch auf Köln übertragen.

Die Idee wird in diesem Video und Artikel schön erklärt:
- Video: https://www.youtube.com/watch?v=ZORzsubQA_M
- Artikel: http://www.archdaily.com/796252/how-barcelonas-superblocks-pedestrian-plan-hopes-to-return-the-streets-to-the-people

Kurz zusammengefasst wird stadtweit das durchgängig befahrbare Straßennetz für motorisierten Verkehr grobmaschiger ausgelegt. Die Straßen dazwischen werden komplett verkehrsberuhigt, für Durchgangsverkehr gesperrt und Oberflächenparken verschwindet dort. So entsteht attraktiver Platz für Fußgänger, Aufenthaltsqualität und Platz der zu öffentlichem Straßenleben einlädt.

Das Konzept hat viele Vorteile:

- Relativ einfach und kostengünstig umsetzbar. Bestehende Infrastruktur kann weiter genutzt werden. Private Tiefgaragen bleiben erreichbar, keine größeren Anfangsinvestitionen in P&R und ÖPNV nötig, Durchgangsverkehr wird nicht beeinflusst.

- Es entstehen über die ganze Stadt verteilt Plätze mit hoher Aufenthaltsqualität, nicht nur punktuell. Das stärkt lokale Nachbarschaftsstrukturen, fördert öffentliches Straßenleben und macht Köln noch lebenswerter.

- Es wird deutlich attraktiver Kurzstrecken zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen. Die Schadstoffbelastung sinkt (um ca. 40% in Barcelona), und die Menschen durch mehr Bewegung im Alltag gesünder.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend