652
Vorschlag 652 von Gast, 08. November - 11:06

kostenloser Toilettenbesuch

Gaststätten-Lizenz nur an Betriebe, die kostenlosen Toilettenbesuch ermöglichen.
Abends in Köln gibt es für Leute ohne Geld keine Möglichkeit mehr, irgendwo dezent und ohne Verschmutzung der Stadt das zu tun, was keine(r) vermeiden kann: mal müssen zu müssen. Geldstrafen für Wildpinkeln sind beim Leuten ohne Geld wirkungslos und nur dann akzeptabel, wenn es auch Möglichkeiten gibt, „unwild“ zu pinkeln. Öffentliche Toiletten, wie z. B. in der U-Bahn am Friesenplatz werden abends geschlossen und Alternativen für Geldlose gibt es nicht.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

Öffentliche WC

Öffentliche WC sind eine kommunale Aufgabe und nicht Aufgabe der Privatwirtschaft.

öttentl Toilette

und wenn es die Stadt nicht schafft, dann verlangen wir einfach Bußgeld für das Pinkeln. Das ist genauso einfach wie nutzlos!

Dennoch ...

... ist es keine Aufgabe der Privatwirtschaft. Sonst kommt als nächste Forderung noch, dass jeder Bürger sein WC kostenlos der Allgemeinheit zur Verfügung stellen muss, wenn gerade alle Kneipen geschlossen sind. Nein danke.

Toiletten

Gute Idee, das mit den Bürgern und Ihren Toiletten. Da hätte ich eigentlich selbst drauf kommen können.