666
Vorschlag 666 von Gast, 08. November - 14:44

Verbesserung der Sicherheit und des Umfeldes

In Bocklemünd-Mengenich, welches insgesamt als Tempo- 30-Zone angelegt ist, sollen innerhalb dieser Zone – insbesondere im Bereich des Schumacherrings zwischen der Bushaltestelle Görlinger Zentrum und Buschweg - Markierungen auf die Fahrbahn aufgebracht werden, welche die Verkehrsteilnehmer an das bestehende Tempolimit erinnern.

Darüber hinaus ist die Anbringung einer ständigen Geschwindigkeitsanzeige mit „Smily“ (zu schnell = :-( ) zu prüfen und abschließend zur Verkehrsberuhigung entsprechende Maßnahmen, ganz konkret: Schwellen auf der Fahrbahn umzusetzen.

Begründung:
Immer wieder beklagen sich Anwohner darüber, dass das Tempolimit nicht eingehalten und in diesem Bereich viel zu schnell gefahren wird. Insbesondere in den Abendstunden finden in dem Bereich regelrechte Rennen statt, bei denen einzelne Fahrzeuge mit bis zu 100 km/h pro Stunde beobachten werden können, so dass die Verkehrssicherheit erheblich beeinträchtigt wird, zumal sich im Bereich mehrere Kinderspielplätze befinden. Auch in den Morgenstunden während des Berufsverkehrs sind erhöhte und überhöhte Geschwindigkeiten auf diesem auch als Schulweg genutzten Bereich keine Seltenheit.

Die Erneuerung der Fahrbahndecke, die an sich begrüßt wurde, hat hier leider ein Übriges dazu beigetragen. Da sich viele Autofahrer nicht an die bestehende Tempobegrenzung halten, könnten Erinnerungsmarkierungen hier zu einer Reduzierung dieser Fälle führen, Schwellen auf der Fahrbahn würden tatsächlich Abhilfe schaffen, da nur so die notorischen Raser gebremst werden.

  • Ausgabevorschlag
  • Ehrenfeld