Spielregeln

Der Online-Dialog wird durch eine unabhängige Moderation geleitet, die darauf achtet, dass die Spielregeln eingehalten werden. Kommentare zu Vorschlägen, die die Spielregeln eines fairen Dialogs unterlaufen, können von der Moderation ausgeblendet werden. Die Moderation wird diese Eingriffe nach Möglichkeit mit der Verfasserin oder dem Verfasser abstimmen. Nutzernamen, unter denen wiederholt regelüberschreitende Beiträge verfasst werden, können gesperrt oder gelöscht werden. Der Online-Dialog zum Kölner Bürgerhaushalt soll einen fairen Bewertungs- und Diskussionsprozess über die Vorschläge der Verwaltung und der Teilnehmenden ermöglichen. Beachten Sie daher folgende Spielregeln:

  • Seien Sie respektvoll! Denken Sie immer daran, dass Ihnen am anderen Ende des Computernetzes Menschen gegenübersitzen. Treten Sie für Ihre Meinungen und Interessen ein, aber verletzen Sie dabei nicht die Gefühle der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Greifen Sie nur Argumente und nicht den Menschen an. Beleidigungen, Bedrohungen, Schimpfwörter, rassistische, faschistische, sexistische oder pornographische sowie andere strafrechtlich relevante Äußerungen sind nicht erlaubt.
  • Nutzen Sie Ihre Anonymität verantwortungsvoll! Dieser Online-Dialog ermöglicht Ihnen, sich zu beteiligen, ohne dass jemand sieht wer oder was Sie sind. Missbrauchen Sie bitte niemals diesen Schutz Ihrer Privatsphäre, um zum Beispiel eine andere reale Person vorzutäuschen oder in Misskredit zu bringen. Nicht erlaubt ist daher die missbräuchliche Nutzung von Identitäten Dritter - dies gilt insbesondere für in der Öffentlichkeit bekannte Persönlichkeiten, wie beispielsweise die Nutzung von Namen bekannter Politikerinnen und Politiker, Sportlerinnen und Sportler oder Schauspielerinnen und Schauspieler.
  • Nur einmal anmelden! Es ist nicht erlaubt, dass eine Person sich unter verschiedenen Nutzernamen anmeldet, um auf diese Weise mehrfach für oder gegen Vorschläge zu stimmen oder Kommentare zu schreiben. Die Moderation behält sich vor, die Ergebnisse der Beteiligung nach Abschluss der Online-Phase von ungültigen Stimmen zu bereinigen.
  • Streuen Sie keine Gerüchte! Stellen Sie immer sicher, dass alle Informationen die Sie zur Verfügung stellen, wahr sind. Außerdem sollte klar trennbar sein, was Ihre persönliche Meinung ist, was Sie von wem zitieren und was belegte Tatsachen sind. Achten Sie beim Zitieren von Webseiten darauf, dass Sie nicht auf kommerzielle Webseiten verweisen.
  • Beachten Sie die Besonderheiten der schriftlichen Kommunikation! Denken Sie daran, dass bei schriftlichen Beiträgen die Gefahr von Missverständnissen besonders hoch ist. Vergewissern Sie sich daher, ob der Beitrag eines anderen Teilnehmenden, auf den Sie antworten wollen, wirklich das gemeint hat, was Sie denken. So sollten Sie sich fragen, ob der Absender Ironie, Sarkasmus oder andere Varianten "versteckten" Humors genutzt haben könnte. Seien Sie deshalb vorsichtig mit doppeldeutigen Aussagen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Sie haben die Möglichkeit, Kommentare zu den gemachten Vorschlägen zu schreiben (nur bis einschließlich 13. November 2016). Sie können darin ausdrücken, warum Sie einen Vorschlag unterstützen oder warum Sie ihn ablehnen. Bitte nehmen Sie sich auch folgende Hinweise zu Herzen:

  • Schreiben Sie verständlich und kurz! Damit erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass andere sich Zeit nehmen, Ihren Kommentar zu lesen. Verfassen Sie lieber mehrere, kurze Kommentare zu unterschiedlichen Gesichtspunkten als einen langen Kommentar, in den Sie alles "rein packen".
  • Bleiben Sie beim Thema! Schreiben Sie ausschließlich Kommentare, die sich auf den Haushalt der Stadt Köln und die vorliegenden Vorschläge beziehen. Nicht erlaubt in Vorschlägen und Kommentaren sind u.a. kommerzielle Werbung, Werbung für politische Parteien und politische, religiöse oder wirtschaftliche Organisationen sowie Interessenvertretungen jeglicher Art, Kettenbriefe, Petitionen und andere Spam. Die Moderation behält sich vor, derartige Hinweise oder Links aus den Beiträgen zu entfernen.
  • Sprechende Überschriften! Achten Sie darauf, dass die Überschrift einen guten Hinweis auf den Inhalt Ihres Kommentars gibt. So können andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer leichter entscheiden, ob sie einen Kommentar lesenswert finden oder nicht

Hinweis: nachträgliche Textänderungen sind nicht möglich!
Aus verfahrenstechnischen Gründen können Sie von Ihnen einmal eingestellte Beiträge nicht mehr ändern oder von der Moderation ändern lassen, auch nicht zur Korrektur eventueller Rechtschreibfehler. Bitte senden Sie Ihren Beitrag daher erst ab, wenn Sie sich inhaltlich auch wirklich sicher sind. Die einzigen nachträglichen Änderungen nimmt die Moderation vor, wenn im Falle von Regelverletzungen bestimmte Passagen (z.B. unerlaubte Werbung, persönliche Beleidigungen etc.) gestrichen oder neutralisiert werden müssen. In diesen Fällen erfolgt auch immer ein entsprechender Hinweis der Moderation.

Lob und Kritik

Die Spielregeln für einen fairen Dialog sowie die Arbeitsweise der Moderation können Sie während der aktiven Online-Phase im Forum "Lob & Kritik" öffentlich diskutieren. Dort können auch über die Bedeutung und Reichweite dieses Angebots diskutiert beziehungsweise Fragen an die Moderation oder Redaktion gestellt werden.