1
Vorschlag 1 von Alltagsradler, 09. Oktober - 8:35

Ehrenstraße Fußgängerzone

Nach den aktuellen Planungen der Verwaltung ist es auch nach Umgestaltung der Ehrenstraße vorgesehen den Durchgangs-Autoverkehr zuzulassen.
Die Ehrenstraße wird bei weitem von den schwachen Verkehrsteilnehmnern dominiert und sollte deshalb auch nur für Fußgänger und Radfahrer geöffnet sein sowie für Lieferverkehr zu fest definierten Zeiten.

  • Ausgabevorschlag
  • Innenstadt
Abstimmung
Ergebnisse
Ich unterstütze den Vorschlag
181
Pro Stimmen
Ich lehne den Vorschlag ab
8
Contra Stimmen
189 Bewertungen
Die Möglichkeit der Bewertung/Abstimmung ist geschlossen.
 

Kommentare

Ich fahre täglich mit dem

Ich fahre täglich mit dem Fahrrad durch die Ehrenstraße und erlebe und beobachte sehr häufig gefährliche Situationen zwischen Autos, Radfahrern und Fußgängern. Den Bereich autofrei oder zumindest nach dem Vorbild der Severinsstraße zu gestalten wäre sinnvoll.

Alternativ sollten

Alternativ sollten Verhältnisse wie auf der Breitestraße geschaffen werden: Fußweg und Straße auf gleicher Ebene (Fußweg ebenerdig) und die Fahrbahn durch Poller von der Gehwegfläche abgrenzen (Parkplätze entfernen) und Tempo-Zone 10 km/h.

Tempo 10

Welcher Radfahrer hält sich dort an Tempo 10 ?

Holland, Münster

Solange Radfahrer in die „Gegner“-Ecke des Autoverkehrs gedrängt werden, gibt es immer wieder Leute, die als Reaktion den Rambo spielen und die Autofahrer durch ihre Fahrkünste/Fahrstil „austricksen“ wollen. Wo der Radverkehr dominiert, werden diese Leute meist sehr schnell freundlich und friedlich und gliedern sich in den Verkehr ein.

Also ist wieder der

Also ist wieder der Autofahrer schuld ?

Klar.

Wer sonst?

Ein Video für Sie!

https://www.youtube.com/watch?v=uoJcAILqEDw

Verdeckten Humor lieber vermeiden

Hallo Emma,

vielen Dank für das Teilen des humoristischen Videos. Sarkastische Beiträge und versteckter Humor bergen jedoch sowohl in Bild, Ton als auch in Schrift die Gefahr von Missverständnissen. Daher könnte auch dieses Video von anderen Teilnehmenden als ein persönlicher Angriff missverstanden werden.

Wir würden Sie bitten zukünftig lieber sachliche Argumente zu verwenden, um Ihren Standpunkt zu verdeutlichen.

Dies haben wir in unseren Spielregeln zur Diskussion festgehalten:
http://buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2017/seiten/spielregeln

Viele liebe Grüße und eine weiterhin spannende Diskussion,
Moderation FL

Durchgangsverkehr in der Ehrenstraße

Ernsthaft? Der Verkehr soll weiter hier durch dürfen? Das ist wirklich nicht zu fassen. Jeder vernünftige Mensch erkennt nach 30 Sekunden Ehrenstraßenbenutzung, dass es für Fußgänger (Kunden!) und Radfahrer unerträglich ist und eine Verbesserung sehr leicht, jedoch nur auf Kosten der beidseitigen (!) Parkflächen und des aberwitzigen, unsinnigen Durchgangsverkehrs gelingen kann! Autoposer und Parksuchverkehr braucht hier kein Mensch!

Ich kann mich dem nur

Ich kann mich dem nur anschließen. Dabei ist die Ehrenstraße nur das prominenteste Beispiel in Köln.

Siehe auch Trimbornstraße in Köln-Kalk.

Seiten