103
Vorschlag 103 von autodidact, 11. Oktober - 1:58

Einfache Maßnahme gegen tote Fußgänger an KVB-Übergängen

Anstatt teure, blinkende Warnlichter zu installieren, die man im Affekt sowieso nicht wahrnimmt, sollte man lieber mit großen Buchstaben auf der jeweiligen Seite auf die Straße schreiben:

Schau links!
Schau rechts!

Das Gehirn liest immer - auch unfreiwillig, wenn der Blik auf ein Wort fällt. Das ist effektiver als ein blinkendes Ding, das man erst interpretieren muss.

Was in London funktioniert, kann für Köln nicht so falsch sein.

  • Spar-/Einnahmevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

...tote Fußgänger an KVB-Übergängen

wie wäre es denn mit "Blick heben" und nicht ständig aufs Handy-Display. Eigenverantwortung hilft in vielen Lebenslagen. Es gibt ja schon viele Markierungen an Übergängen. Aber wenn dann keiner den Blick hebt und die GROSSEN Buchstaben liest, und die Ohrstöpsel rausnimmt, hat auch der KVB-Fahrer wenig Chancen.

Ampelschaltung

die Ampelschaltung umstellen, so dass die Ampel für die Strasse nur dann auf Grün geschaltet wird, wenn keine Bahn kommt.