305
Vorschlag 305 von MoritzNümbrecht, 18. Oktober - 9:20

Pflastersteinfreier Zugang zum neuen Rheinspazierweg in Mülheim

In der Höhe Hafenstraße gestaltet sich der Zugang zum neuen Rheinspazierweg für Menschen mit Rollator wegen der Pflastersteine als äußerst schwierig. Die Pflastersteine haben schon zu einigen Unfällen mit Senioren geführt. Die derzeit gepflasterten Zugangswege sollten zusätzlich einen glatten geteerten Streifen für Rollatorfahrer vorhalten. Auch Zugangstreppen im Bereich des neuen Rheinweges sollten parallel um stufenfreie Zugänge erweitert werden. Viele ältere Menschen nutzen den neuen Rheinweg, haben aber bei Geheinschränkungen enorme Hindernisse zu bewältigen.

  • Ausgabevorschlag
  • Mülheim

Kommentare

Zugang zum Rhein Köln Mülheim

Ich stimme dem Vorschlag komplett zu. Zum Glück gibt es hier in Köln ein paar schöne Grünflächen am Rhein in Mülheim. Die Zuwegung ist katastrophal--komplett undurchdacht.
Der Platz direkt an der Brücke, wo immer die kleine Kirmes stattfindet wird immer noch saniert, aber gemütlich und schön sieht anders aus.
Die Hafenstrasse, wovon hier gesprochen wird ist ganz schlcht bis gar nicht begehbar.
Es gibt weder ein nettes Kaffee- oder mobiles Kaffeebike oder ToilettenHäuschen- nichts. Die Bouelhalle macht immer wieder Kaffeeausschank, aber das ist für Fläche Mülheim echt mager und die Richtung zur Brücke hingehend-- gar kein Angebot.
Köln und die Stadtteile attraktiver zu machen ist wichtig. Kölner gehen aus meiner Sicht nicht gerne in die Innenstadt- somit sollten unsere umliegenden Statteile atraktiver gestaltet werden. Auch das geht mit wenig Geld.

Auch für Radfahrer sinnvoll

Auch Radfahrer würden sich über einen barrierefreien Zugang freuen.