486
Vorschlag 486 von alleswirdgut, 22. Oktober - 17:23

Ökonomische Reinigung der Räumlichkeiten der Stadt Köln (Stadthaus, Rathaus, Bezirksrathäuser und andere Verwaltungsgebäude)

Reduzierung des Budgets für die Reinigung der Räumlichkeiten der Stadt Köln (Stadthaus, Rathaus, Bezirksrathäuser und andere Verwaltungsgebäude)

Die Einsparungen werden zur Gegenfinanzierung der Verbesserung der Reinigung der Klassenräume und Toiletten in städtischen Grundschulen genutzt.
Hintergrund ist, dass in verschiedenen städtischen Grundschulen der Stadt Köln Eltern von der Schule aufgefordert werden regelmäßig (in etwa monatlich) die Reinigung der Klassenräume (incl. Fensterreinigung von innen) durchzuführen, weil das Zeitkontingent der Reinigungskräfte zu gering bemessen ist. Eine Fensterreinigung von innen findet gar nicht statt.

Während in städtischen Grundschulen eine Verbesserung der Reinigungssituation dringend notwendig ist, werden die Räumlichkeiten der Stadtverwaltung (Stadthaus, Rathaus, Bezirksrathäuser,etc.) unökonomisch oft und lange gereinigt. Hier besteht erhebliches Einsparpotential.

Es wird vorgeschlagen die Dauer der Reinigung an die personelle Nutzungsdichte der Räume zu koppeln. Während Klassenräume, mit durchschnittlich ca. 25 Personen genutzte werden (bei einer Reinigungszeit von 8-9 Minuten täglich), werden die Räumlichkeiten der Stadtverwaltung (Stadthaus, Rathaus, Bezirksrathäuser) mit einer deutlich geringeren durchschnittlichen Nutzung überproportional lange gereinigt.

  • Spar-/Einnahmevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

Super Vorschlag!

Super Vorschlag mit guter Begründung.