525
Vorschlag 525 von WS, 23. Oktober - 17:37

Kampf der Radfahrer gegen die Fussgänger und Schiffstouristen am Rheinboulevard führt zum Teil zu chaotischen und gefährlichen Situationen, die zu entschärfen sind.

Der zum Teil chaotische und gefährliche Verkehr von Randfahreren, die sich mit Schiffstouristen und Fussgängern auf Rheinuferboulevard oft sehr ins Gehege kommen, ist zu entschärfen. Radfahrer sollten schieben statt aggressiv zu rasen

  • Ausgabevorschlag
  • Innenstadt

Kommentare

Das ist kein Kampf, das ist

Das ist kein Kampf, das ist einfach nur schlechte Verkehrsplanung. Wenn in Köln aber ernsthaft Radfahrer auf dem internationalen Rheinradweg EuroVelo 15 zum Absteigen gezwungen würden, weil die Stadt Radfahrer und Fußgänger nicht koordinieren kann, würden wir uns international völlig lächerlich machen.

Es ist möglich , sein Rad ein

Es ist möglich , sein Rad ein paar Meter zu schieben !

Nicht alles...

.... was möglich ist, ist auch sinnvoll. Es gibt für Radfahrer keine Alternative. Und es handelt sich dort auch nicht um ein "paar Meter" sondern um geschätzt eher 2km.