535
Vorschlag 535 von ksued, 24. Oktober - 7:48

Quartier-Parkhäuser statt Parken am Straßenrand

Die Stadt wird aufgefordert, geeignete Standorte für Quartier-Parkhäuser/-plätze zu finden. Günstiges Parken in Wohngebieten am Straßenrand soll zurückgedrängt werden zugunsten einer Aufwertung des öffentlichen Raums. Im Gegenzug erhalten Anwohner, die nicht auf einen eigenen PKW verzichten wollen, (zunächst) vergünstigte Parkplätze in den Quartiersparkhäusern.

Derzeit wird der Straßenrand gnadenlos zugeparkt. Wo kein Poller steht, steht ein Auto. Für Fußgänger, Kinderwagen, Rollstuhlfahrer, Fahrradfahrer und insbesondere für spielende Kinder gibt es keinen Raum.

  • Ausgabevorschlag
  • Innenstadt

Kommentare

Zugeparkte Stadt

Unsere zugeparkte Stadt ist wirklich kein Spass für Fußgänger und überhaupt alle, die flanieren wollen. Aber auch die vielen fahrenden, lauten und stinkenden Autos stören doch sehr. Wäre es da nicht besser, wenn auf einem anderen Weg die riesige Masse an Autos zurückgedrängt wird. Wer Parkhäuser sät, erntet Autos.

oleandri

Jetzt auch noch Parkhäuser auf Kosten der Steuerzahler? Geht gar nicht. Wer illegal parkt gehört abgeschleppt.

Im Gegenteil. Viele

Im Gegenteil. Viele vorhandene gewerbliche Parkhäuser und -plätze stehen abends größtenteils leer. Wenn man die Anwohner über eine geschickte Steuerung da rein bekäme, könnten in den Wohngebieten einige Parkplätze wegfallen.
Falschparker gehören natürlich sowieso abgeschleppt!

@Moderation

Der Vorschlag sollte eigentlich zur Innenstadt gehören. Lässt der sich noch dorthin verschieben?

Hallo ksued,

Hallo ksued,

klar kann der Vorschlag der Innenstadt zugeordnet werden. Danke für das Bescheid geben.

Liebe Grüße,
Moderation FL