56
Vorschlag 56 von WIG, 10. Oktober - 8:51

Neubau des Pavillons der "Alten Schule"

Der Pavillon der "Alten Schule" in Widdersdorf ist einsturzgefährdet und darf nicht mehr genutzt werden kann.
Dies bedeutet, dass das einzige Kinder-und Jugendzentrum in Widdersdorf einen Großteil seiner Angebote nicht mehr anbieten kann.
Widdersdorf ist einer der am stärksten wachsenden Stadtteile in Köln und beherbergt das größte Neubaugebiet Deutschlands, aber leider nur dieses einzige Kinder-und Jugendzentrum, das nun noch weniger Kurse und Veranstaltungen für Kinder anbieten kann.

Hier in Widdersdorf wohnen überwiegend junge Familien, statt noch weniger werden ganz dringend mehr Angebote für Kinder und Jugendliche und vor allem Räume hierfür benötigt!

Der Neubau des Pavillons der "Alten Schule" muss dringend umgesetzt werden.

  • Ausgabevorschlag
  • Lindenthal
Abstimmung
Ergebnisse
Ich unterstütze den Vorschlag
113
Pro Stimmen
Ich lehne den Vorschlag ab
1
Contra Stimmen
114 Bewertungen

Kommentare

Neubau Turnhalle Alte Schule

Es ist ein wichtiger Bestandteil des Jugendzentrum Widderdorf ein Turnhalle zu Besitzen da es nichts vergleichbares in der Umgebung gibt.Der Momentane Zustand heiß wieder mal die Kinder mit dem Auto fahren.Es war super endlich mal kein Auto zu benutzen da die Verbindung nicht optimal mit dem Bus sind.Mit freundlichen Grüßen Familie Zilah

Alte Schule Widdersdorf

ich kann mich dem Vorredner nur anschließen, die alte Schule ist das einzige günstige Kinder und Jugendangebot, das fußläufig erreichbar ist. Für alles andere muß man Auto fahren, da die Busverbindung nicht ideal bzw. die Kinder zu klein sind.

Dringend

Wie soll eine Veedelskultur leben wenn unsere Kinder schon in andere Veedel müssen um Ihren Sport ausüben zu können? Der Treffpunkt der Alten Schule und die Räumlichkeiten sind für die Kleinsten bis zum Teenager dringend nötig. Der Sport verbindet die Kids . Wie kann ein Neubaugebiet geschaffen werden ohne die Infrastruktur in Gänze fertig zu stellen? Unsere Kinder werden gerade im Stich gelassen....Wir brauchen diese Turnhalle DRINGEND. Familie Mardak

Alte Schule Widdersdorf

Es ist tragisch, dass es überhaupt zu einer solch schlimmen Situation wie einer einsturzgefährdeten Turnhalle kommen musste. Da wird von Seiten der Stadt aml wieder am komplett falschen Ende gespart. Unsere Kinder sollen und müssen unbedingt die Möglichkeit haben ihre sportlichen Neigungen ortsnah ausleben zu können. Es kann nicht angehen,dass eine so prima Einrichtung für Kinder wie die Sporthalle der Alten Schule aus Widdersdorf verschwindet. Jetzt ist unbedingt ein schnelles Handeln von Seiten der Stadt nötig!

Alte Schule Grundvoraussetzung für viele Sportarten

Die Sportangebote in der Alte Schule ermöglichen vielen Kindern die (einzige) Möglichkeit fuß- oder fahrradläufig verschiedene Sportarten auszuüben. Für einen so stark wachsenden Stadteil muss die Infrastruktur mitentwickelt werden! Zudem ist die Alte Schule ein zentraler Anlaufpunkt für die Dorfgemeinschaft!

Neubau der Turnhalle Alte Schule

Der Neubau ist dringend erforderlich, um zahlreichen Kindern und vor allem Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, im eigenen Ortsteil ihren Sport ausüben zu können - jenseits von Fußball.

Alte Schule Neubau Turnhalle

Kinder und Jugendliche in Widdersdorf brauchen ein solches Angebot

Keine Turnhalle

Entgegen der weit verbreiteten Aussage der Widdersdorfer NEU Bevölkerung ist der Pavillon der alten Schule keine Turnhalle schon gar keine Städtische. Wie wäre es denn
mit einer Anmeldung in dem großen Sportverein und einer Hallennutzung der ortsansässigen Schulen ?? Nur weil Education Sport dort Kurse anbietet und dafür nichts zahlen muss, sondern nur Geld einnimmt kann wirklich niemand erwarten, dass die Stadt sich in der Verantwortung sieht dort etwas neues zu bauen.

Wie auch immer das sportliche

Wie auch immer das sportliche Angebot an der alten Schule aussieht, es ist inzwischen allgemein bekannt in Widdersdorf wie überlaufen und Fußball orientiert der örtliche Sportverein ist.
Wenn ein Kind eine andere Sportart machen möchte, sieht es hier im äußersten Kölner Westen sowieso ziemlich mager aus. Daher ist eine Erweiterung des Angebots (auch von privater Seite) im Interesse aller Familien.
Wir fahren einmal in der Woche nachmittags durch den Berufsverkehr von Widdersdorf zum De Bütt nach Hürth damit unser Sohn endlich einen Schwimmkurs machen kann ☹

Vielfältige Nutzung

In letzter Zeit wurde der Pavillion überwiegend von Education Sports genutzt, aber natürlich darüber hinaus auch von der alten Schule für verschiedene Veranstaltungen (zum Beispiel beim Flohmarkt oder bei den Ferienprogrammen der Stadt, die auch in der alten Schule stattfinden).Darüber hinaus lernen die Kinder und Erwachsenen durch die Nutzung des Sportangebotes auf dem Gelände die alte Schule und ihre weiteren Angebote kennen. Die Angebote des LöWi im Kinderbereich sind bei weitem nicht ausreichend und die Hallen der drei Widdersdorfer Schulen extrem ausgelastet. Aufgrund der Zuzugszahlen nach Widdersdorf muss man davon ausgehen, dass sich die Lage auch noch weiter zuspitzt. Angemessene Räume für Kinder-und Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen bzw. in Stand zu halten gehört sehr wohl zur Aufgabe der Stadt Köln! Die Räume des Hauptgebäudes sind für einen großen Stadtteil wie Widdersdorf keinesfalls ausreichend.

Seiten