628
Vorschlag 628 von Shainl, 26. Oktober - 18:16

Kostenlose Kita Plätze und OGS Plätze

Kinder sind unsere Zukunft und ihre Bildung und Versorgung sollte unabhängig vom Einkommen der Eltern sein. Zudem sollten Familien nicht nach ihrem Wohnort bevor- oder benachteiligt werden. Daher sollte auch in Köln der Beitrag für Kita Plätze und OGS Plätze entfallen.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

warum

soll immer alles kostenlos sein?

Die Menschen, die dort arbeiten, tun das auch nicht ehrenamtlich, die wollen bezahlt werden und sicher auch anständig bezahlt.

Warum sollen sehr gut verdienende Eltern nicht auch für ihr Kind aufkommen?

Berechtigte Frage

Dieser Vorschlag dient zur Entlastung der reicheren Mitbürger. Ärmere Familien haben hiervon keinen Vorteil.

Differenzierter sehen

Der Vorschlag entlastet alle ausser denen, die weniger als 12.271 € im Jahr verdienen, die zahlen heute schon nix. Ein bisschen Progression ist auch dabei, zumindest bis 100.000 € Jahreseinkommen, ab da steigt der Beitrag nicht mehr.

MMn sind die Gehälterklassen zu niedrig angesetzt, wenn man 13.000 im Jahr verdient Toten

Fortsetzung

MMn sind die Gehälterklassen zu niedrig angesetzt, wenn man 13.000 im Jahr verdient tun 850 € für Betreuung sehr weh. Also gebührenfrei bis zb 34.000, und dann das Progressions- Modell bis mindestens 150.000.

Gebühren

Die Gebühren liegen nur für Kinder unter drei Jahren bei 45 (!) Stunden Betreuung in der Woche bei 816 EUR im Jahr. Für Kinder über 3 liegt der Beitrag nur bei 258,36 EUR im Jahr bei 45 Stunden Betreuung in der Woche und bei 211,20 EUR bei 25 Stunden in der Woche. Dies ist wohl durchaus finanzierbar.
Allerdings stimme ich zu, dass für sehr hohe Einkommen die Gebühren noch steigen könnten.