656
Vorschlag 656 von Anwohner Zülpicher Wall, 27. Oktober - 11:38

Zülpicher Strasse - Verlegung und Umgestaltung der Haltestelle "Lindenburg"

Seit dem Bau der Stadtbahnhaltestellen in den 90er Jahren kommt es auf der Zülpicher Strasse fast täglich zu Gefahrensitutionen und Stürzen von Fahrrad-Fahrern, welche an den Haltestellen mit dem Rad in die Gleise kommen.
Die Verlegung des Haupteingangs der Universitätskliniken Köln auf die Kerpener Strasse hat dazu geführt, dass die Wegstrecke von der jetzigen Haltestelle zum Klinikeingang deutlich länger geworden ist.
Der Vorschlag ist, diese Haltestelle stadtauswärts um ca. 300 Meter zu in den Straßenabschnitt zwischen Speestrasse und Marsiliusstr zu verlegen.
Der neue Standort hätte den Vorteil, dass die Klinikbesucher von der Haltestelle durch die Leichtensternstrasse auf dem kürzesten Weg zur Klinik gelangen würden.
Ein weiterer Vorteil wäre, dass sich der Abstand zwischen den Haltestellen Lindenburg und Sülzgürtel verkürzt ...somit haben auch die Anwohner aus der Sülzburgstrasse einen kürzeren Weg zur Bahn.
Da der Abstand zwischen den Häuserfronten im Bereich zwischen Speestrasse und Marsiliusstrasse deutlich größer ist als im weiteren Verlauf der Zülpicher Strasse kann hier ein Mittelbahnsteig und ein Radfahrerschutzsteifen neben den Gleisen geschaffen werden ohne das Parkplätze wegfallen.
Die wichtigste Änderung ist aber, dass man anstatt zweier Bahnsteige hier eine Haltestelle mit Mittelbahnsteig baut. Wie man auf dem Höninger Weg sehen kann, bleibt bei einem Mittelbahnsteig ausreichend Platz für alle Verkehrsteilnehmer. Die Autofahrer fahren in der gleichen Fahrspur wie die Bahn, die Radfahrer können einen Radfahrer-Schutzstreifen benutzen, welcher neben den Gleisen verläuft.

  • Ausgabevorschlag
  • Lindenthal