68
Vorschlag 68 von Axel Sommer, 10. Oktober - 11:21

Schulen mit angemessenen Beträgen für Kopien ausstatten

Trotz Lernmittelfreiheit im Lande NRW werden Eltern an Kölner Schulen regelmäßig dazu genötigt, "freiwillig" Kopiergeld zu bezahlen, da die Schulen vom Schulträger nicht mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausgestattet werdne. Vergleiche mit anderen Großstädten des Landes NRW haben gezeigt, dass die Stadt Köln im Verhältnis deutlich geringere Beträge pro Schulkind ausgibt.

Die "freiwilligen" Elternbeiträge für Kopiergeld führen dazu, dass die Schulen in den wohlhabenderen Stadtteilen durch die Elternbeiträge besser ausgestattet sind als die Schulen in den sozial schwächeren Stadtteilen. Hierdurch werden Kinder in bestimmten Schulen benachteiligt.

Die Kölner Stadtverwaltung soll dafür sorgen, dass alle Schulen mit den erforderlichen Sachmitteln ausgestattet werden. Wer genug Geld hat Millionen in den Sand zu setzen, sollte auch genug Geld für ein paar Kopien für unsere Schüler haben.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend

Kommentare

Traurig in einem 1. Weltland

Als ich vor 10 Jahren die Schule verließ war es schon so. Da hieß es dann wir können euch kein Kopien mehr machen da unser kontigent erschöpft ist. Oder jeder Lehrer hat eine Anzahl an kopien die er machen darf, wenn aber eine Lehrer besonders engagiert ist und seinen Schühkern viel von der Welt zeigen will wird er eigendlich dafür bestrafft. Es scheitert sogar an Photokopien bei uns traurig.

An Kopien zu sparen

An Kopien zu sparen verbessert ganz sicher nicht die Qualität der Bildung unserer Kinder. Es erwschwert den Lehrern zudem ihre Unterrichtsplanung und verschiebt weitere Kosten in die Elternhäuser, die ohnehin schon viele "Spenden" und Zuzahlungen machen, damit den Schülern vernünftiges Material zur Verfügung steht.

Papier einsparen bei der Stadtverwaltung

wäre es nicht sinnvoller innerhalb der Stadtverwaltung den unüberschaubaren Berg an überflüssig angedrucktem Papier zu reduzieren? Jedes wirtschaftlich denkende Unternehmen spart. Das erwartet auch der Bürger im Umgang mit seinen Steuergeldern. Die dann eingesparten Kosten könnten dann den Schulen zugute kommen. Aber bitte auch da Papierandruck nicht mehrfach und überflüssig, sondern verantwortlich sparsam. Wir ALLE wollen mehr Umweltschutz. Das wäre ein Beitrag dazu.