98
Vorschlag 98 von ruedigerkrause, 11. Oktober - 0:21

Erhöhung der Schwimmflächen für Sportvereine

In den letzten Jahren haben die KölnBäder GmbH immer weiter - mit Genehmigung des Aufsichtsrates - die Preise erhöht. Da das Sportamt aber seit vielen Jahren immer wieder den gleichen Betrag für die Anmietung der Bahnenstunden für Vereine zur Verfügung stellt, wurden die Nutzungszeiten für die Vereine imer weiter gekürzt. Seit nunmehr vier Jahren müssen Schwimmvereine, die die Schwimmbäder auch während der Sommerferien nutzen wollen, diese Zeiten zusätzlich bezahlen.

Da Köln jedoch eine wachsende Stadt ist, steigen auch die Anzahl der Vereinsmitglieder bei den Schwimmvereinen. Inzwischen müssen einige Vereine schon Interessenten - meist Kinder oder Jugendliche - ablehnen, weil sie keine ausreichenden Wasserflächen zur Verfügung haben.

Während der Schwimmsport also immer weiter reduziert wird, werden jedes Jahr für mehrere Millionen Euro Fußballplätze auf Kunstrasen umgerüstet. Es wird daher Zeit, auch den Haushaltsposten für die Anmietung von Bahnenstunden für schwimmsporttreibenden Vereinen zu erhöhen.

  • Ausgabevorschlag
  • Bezirksübergreifend
Abstimmung
Ergebnisse
Ich unterstütze den Vorschlag
221
Pro Stimmen
Ich lehne den Vorschlag ab
3
Contra Stimmen
224 Bewertungen
Die Möglichkeit der Bewertung/Abstimmung ist geschlossen.
 

Kommentare

Wasserflächen

Als Schüler benötigte ich mehr Sport gerade in den Ferien. Deswegen bräuchte ich mehr Wasserfläche für Vereinsaktivitäten.

Wasserflächen

immer weniger Kinder lernen schwimmen bevor sie in die schule kommen! dass muss sich ändern!