Kölner Bürgerhaushalt

Sachstände ab 2015
Rang 5
Vorschlag Nr. 638, Haushaltsbereich Straßen, Wege und Plätze, Verfahrensjahr 2015

Boulevard Ehrenfeld – Venloer Sa 17:00-So 17:00 für den Autoverkehr sperren

Die Venloer Straße sollten zwischen der Inneren Kanalstraße und dem Gürtel jedes Wochenende von Samstag, 17:00 bis Sonntag, 17:00 für den Autoverkehr gesperrt werden. Die Parkbuchten bieten dann Platz für bürgerschaftliche oder kulturelle Projekte - oder einfach Freiraum, um den Sonntag als freien Tag vor Ort im Viertel zu genießen . Auch die ansässige Gastronomie würde von der Sperrung profitieren. Mit dieser Maßnahme würde Anwohnern und Gästen die Möglichkeit geben, in Ehrenfeld das Gute Leben das ganze Jahr über zu erleben.

  • 9 Kommentare
  • Spar-/Einnahmevorschlag
  • Ehrenfeld
  • Wird nicht umgesetzt
Abstimmung
Ergebnisse
Ich unterstütze den Vorschlag
93
Pro Stimmen
Ich lehne den Vorschlag ab
5
Contra Stimmen
98 Bewertungen

Sachstand:

/ [field_status_year]:

07/2017: Die Venloer Straße ist von übergeordneter Bedeutung für den Stadtbezirk Ehrenfeld und dient der Erschließung der angrenzenden Wohnquartiere. Insbesondere im Abschnitt zwischen Innere Kanalstraße und Ehrenfeldgürtel grenzen eine Vielzahl von ab‐ und zuführenden Einbahnstraßen an die Venloer Straße, deren Erschließung gewährleistet bleiben muss. Vor Einrichtung eines oder mehrerer autofreier Sonntage wären daher umfangreiche Verkehrsuntersuchungen und die Erstellung eines Verkehrskonzeptes für den gesamten Bereich einschließlich der Nebenstraßen erforderlich. Einen Auftrag hierzu gibt es zur Zeit nicht.

Stellungnahme der Verwaltung zur Vorbereitung des Ratsentscheids:

Es müsste zunächst ein umfangreiches Verkehrskonzept erarbeitet werden, um zu überprüfen, wie die Erreichbarkeit der angrenzenden Straßen (Einbahnstraßenkonzept) sicher zu stellen wäre. Da Verkehrsströme großflächig umgeleitet werden müssten, hätte dies Auswirkungen bis über die Bezirksgrenzen hinaus.

Stellungnahme Bezirk 4:

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld befürwortet die Umsetzung des Vorschlags.

Stellungnahme Finanzausschuss:

Der Finanzausschuss hat die Beratungen über eine Umsetzung der Vorschläge in die Haushaltsplanberatungen des Rates verwiesen.

Entscheidung Rat:

Der Rat nimmt die fünfzehn (elf für den Bezirk Chorweiler) am besten bewerteten Vorschläge aus dem Bürgerhaushaltsverfahren 2015 für jeden Stadtbezirk sowie bezirksübergreifend einschließlich der Stellungnahmen der Verwaltung und der Beratungsergebnisse der Bezirksvertretungen zur Kenntnis. Er beauftragt die Verwaltung, die positiv bewerteten und durch die jeweiligen Bezirksvertretungen priorisierten Vorschläge umzusetzen, soweit eine Deckung vorhanden oder eine kostenneutrale Umsetzung möglich ist.