Kölner Bürgerhaushalt

Sachstände ab 2015
Rang 8
Vorschlag Nr. 52, Haushaltsbereich Straßen, Wege und Plätze, Verfahrensjahr 2015

Zebra-Streifen an der Querungshilfe Maarweg

Der Maarweg ist vor allem zu den Berufsverkehrszeiten sehr stark befahren. Eine Querungshilfe befindet sich bereits auf der Höhe Maarweg Nr. 21, hilft aber wenig, wenn niemand anhält. Zur Verbesserung der Sicherheit für Kinder und zur Vereinfachung für ältere Mitbürger schlage ich vor, dort zusätzlich einen Zebrastreifen einzurichten.

  • 0 Kommentare
  • Ausgabevorschlag
  • Lindenthal
  • Wird nicht umgesetzt
Abstimmung
Ergebnisse
Ich unterstütze den Vorschlag
25
Pro Stimmen
Ich lehne den Vorschlag ab
3
Contra Stimmen
28 Bewertungen

Sachstand:

/ [field_status_year]:

07/2017: Die Stellungnahme der Verwaltung hat weiter Bestand.
Da die gesetzlichen Voraussetzungen zur Anlage eines Fußgängerüberweges nicht vorliegen, darf ein Zebrastreifen in der Örtlichkeit nicht angeordnet werden. Aufgrund der bestehenden Querungshilfe sind keine weiteren verkehrstechnischen Maßnahmen erforderlich

Stellungnahme der Verwaltung zur Vorbereitung des Ratsentscheids:

Bei Beschlussfassung wird der Hinweis aufgenommen und eine Prüfung unter Berücksichtigung der Vorgaben aus der Richtlinie für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen (R-FGÜ) erfolgen.

Stellungnahme Bezirk 3:

Die Bezirksvertretung Lindenthal hat keine Priorisierung für diesen Vorschlag vorgenommen.

Stellungnahme Finanzausschuss:

Der Finanzausschuss hat die Beratungen über eine Umsetzung der Vorschläge in die Haushaltsplanberatungen des Rates verwiesen.

Entscheidung Rat:

Der Rat nimmt die fünfzehn (elf für den Bezirk Chorweiler) am besten bewerteten Vorschläge aus dem Bürgerhaushaltsverfahren 2015 für jeden Stadtbezirk sowie bezirksübergreifend einschließlich der Stellungnahmen der Verwaltung und der Beratungsergebnisse der Bezirksvertretungen zur Kenntnis. Er beauftragt die Verwaltung, die positiv bewerteten und durch die jeweiligen Bezirksvertretungen priorisierten Vorschläge umzusetzen, soweit eine Deckung vorhanden oder eine kostenneutrale Umsetzung möglich ist.